Inklusion

Veranstaltungen [Archiv]

DatumZeitTitelOrtHinweise

29.02.2020 - 01.03.202019.00 - 02.00Lebenshilfe gGmbH Lebenshilfe Ball 2020Maritim Hotel Berlin Saal Maritim Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin (barrierefrei)Das Jahr 2020 wird für uns ein besonderes Jahr. Wir feiern 60 Jahre Lebenshilfe Berlin und 30 Jahre Lebenshilfe Ball!

Unser Ball ist eine Berliner Tradition. Freuen Sie sich auf die mitreißende Dance & Showband Andreas von Haselberg und einzigartige Show-Acts. Erleben Sie eine wunderschöne Ballnacht im festlichen Ballsaal. Seien Sie unser Gast, kommen Sie allein oder mit Begleitung und feiern Sie mit uns. Im Maritim Hotel Berlin mitten im Herzen der Stadt zwischen Potsdamer Platz und Tiergarten.

Im Eintrittspreis enthalten ist ein Teller mit Spezialitäten des Hauses und die Garderobe. Snack-Stationen und Cocktail-Bars sind durchgehend geöffnet.

Leider sind nur noch wenige Tickets verfügbar. Sollten Sie Ihre Wunschbestellung nicht auslösen können, schreiben Sie uns bitte. Wir nehmen Sie gerne in unsere Warteliste auf. Sobald Tickets verfügbar werden, kontaktieren wir Sie.

Anmeldung Über:
https://www.mus-ticket.de/app/Shopping?mod=ShopContent&event=showCategory&ref=shp195887588&cat=1667

Anmeldung für Rollstuhlfahrer*innen:

Karten für Rollstuhlfahrer*innen oder Gruppen mit Rollstuhlfahrer*innen bestellen Sie bitte nicht über den Kartenverkaufsshop. Aus organisatorischen Gründen müssen die Plätze für Rollstuhlfahrer*innen mit/ohne Begleitung und Gruppen mit Rollstuhlfahrer*innen manuell im System gebucht werden. Zu diesem Zweck haben wir ein Kontingent von Eintrittskarten an verschiedenen Tischen reserviert.

Rollstuhlfahrer*innen und Gruppen mit Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, den u.a. Anmeldebogen auszufüllen und diesen unterschrieben zurückzusenden. Nach Eingang Ihrer Bestellung nehmen wir die Platzreservierung nach Verfügbarkeit für Sie vor und senden Ihnen eine Rechnung zu. Nach Eingang der Zahlung werden die Eintrittskarten postalisch an Sie versandt.

Begleitpersonen von Rollstuhlfahrer*innen bitten wir auch eine Eintrittskarte zu kaufen.
https://www.lebenshilfe-berlin.de/media/docs/Veranstaltungen/ball_anmeldung_2020_druck_oG.pdf

09.03.202017.30 - 19.15Lebensnähe gGmbH PsychoseminarJanusz-Korczak-Str.32, 12627 Berlin, Raum 4070„Psychosen verstehen“

11.03.202019.00 - 21.00Was verändert sich durch das BundesteilhabegesetzLebenshilfe Berlin gGmbH Heinrich-Heine-Str. 15 10179 BerlinSeit 2017 wird schrittweise das Bundesteilhabegesetz (BTHG) eingeführt. An diesem Abend erhalten Sie Informationen zu den rechtlichen Änderungen, die das BTHG mit sich bringt und wie sich diese in den kommenden Jahren für Sie und Ihre Angehörigen mit Beeinträchtigung auswirken. Die Veranstaltung thematisiert vor allem die Situation erwachsener Menschen mit Beeinträchtigung.

Um Anmeldung wird gebeten.

Sabine Leonhardt
Sekretariat
030. 82 99 98-159
beratung@lebenshilfe-berlin.de

19.03.202017.00 - 20.00Autismusspezifische Förderung 2, Plan haben! Visualisierung und Strukturierung in der Praxis (Workshop)Kooperationsverbund AUTISMUS Berlin, Mussehlstr.22·12101 BerlinReferent_innen:Hannah BuscherFachliche Leiterin KVA-B
und Jill v. Lautz-CauzanetTeam Förderung KVA-B
Mit wachsendem gesellschaftlichem Interesse am Thema Autismus, steigt auch die Anzahl unterschiedlicherTherapie-und Fördermöglichkeiten. Basierend auf dem fundierten Wissen um die Besonderheiten der Wahrnehmung und der Informationsverarbeitung von Menschen mit Autismuswerden Fördermethoden entwickelt.Als bewährtin derFörderung von Menschen mit Autismus und in ähnlicher Weise kommunikationsbeeinträchtigter Menschen,zeigen sich Methoden, die in einem hohen Maß auf Strukturierung und Visualisierung setzen. Auf Basis einer umfassenden und ganzheitlichen Analyse,werden konkrete, meist visuelle Hilfestellungen entwickelt und in den Alltag integriert mit dem Ziel eine größtmögliche Selbstständigkeit zu erreichen.Mit diesem Workshop wollen wir zusammen mit Eltern und Angehörigen Hilfen für den Alltag erstellen und sie ermutigen diese auch Zuhause, in der Kita, Schule, Wohneinrichtung oder Arbeit anzuwenden bzw. auszubauen.

Tel.: 030 / 7895660-0 info@verbund-autismus-berlin.de

21.03.202010.00 - 18.00Welt-Down-Syndrom-TagFEZ Berlin Straße zum FEZ 2 12459 BerlinAn diesem Tag findet im FEZ Berlin eine Veranstaltung statt, die das öffentliche Bewusstsein für das Down-Syndroms steigern soll. Das gewählte Datum, der 21. März, symbolisiert das charakteristische Merkmal des Down-Syndroms, nämlich das dreifache Vorhandensein des 21. Chromosoms.

06.04.202017.30 - 19.15Lebensnähe gGmbH PsychoseminarJanusz-Korczak-Str.32, 12627 Berlin, Raum 103„Es ist normal, verschieden zu sein“ – Verständnis und Behandlung von Psychosen (Vorstellung der „Blauen Broschüre“)

23.04.202010.00 - 12.00Mobilitätstraining Bus und TramLichtenberg, Betriebshof der BVG, Siegfriedstr. 30 – 45Es kann sein, dass ein geplantes Training wegen kurzfristiger Bauarbeiten oder Störungen verschoben werden muss. Bitte prüfen Sie deshalb kurz vor dem jeweiligen Termin hier auf unserer Website oder unter 030-19449, ob der Termin wie geplant stattfinden wird.

23.04.202019.00 - 21.00Das BehindertentestamentLebenshilfe Berlin gGmbH Heinrich-Heine-Str. 15 10179 BerlinInfoabend zur Notwendigkeit eines Behindertentestaments und zu dessen Gestaltungsmöglichkeiten.

Um Anmeldung wird gebeten.

Sabine Leonhardt
Sekretariat
030. 82 99 98-159
beratung@lebenshilfe-berlin.de

29.04.202016.00 - 17.30Vertretung im Rahmen der Gesundheitssorge Betreuungsverein Marzahn-Hellersdorf Helene-Weigel-Platz 13, 12681 BerlinInformationsveranstaltung
Umgang mit Betreuung und Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung für Betreuer und Bevollmächtigte

Referentin:
Wencke Pohle
Koordinatorin Querschnitt Lebenshilfe Berlin e.V.

Anmeldung erbeten:
Telefon 030 755 491 210
btv.marzahn-hellersdorf@lebenshilfe-berlin.de

29.04.202017.45 - 18.45Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Rechtliche Betreuer und BevollmächtigteLebenshilfe, Helene-Weigelplatz 13 12681 BerlinWenn Sie ...

als ehrenamtlicher Rechtlicher Betreuer für Angehörige, bekannte oder andere Menschen tätig sind
wenn Sie als Bevollmächtigter tätig sind

Bieten wir Ihnen

die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Gesprächen in einer Gruppe Gleichgesinnter
Wir wollen mit Ihnen in entspannter Atmospähre ins Gespräch kommen.

Wir tauschen uns aus über

Probleme, aber auch Erfolge im Alltag als Vertreter, im Umgang mit Behörden und Institutionen
Erfahrungen und Erlebnisse aus Ihrem und unserem Betreueralltag

Themen:

29.04.2020 Gesundheitsangelegenheiten
24.06.2020 Vermögensangelegenheiten
30.09.2020 Teilhabe
25.11.2020 Austausch zur Betreuung

Mehr Informationen unter:
Telefon 030 75 54 91 251
btv.marzahn-hellersdorf@lebenshilfe-berlin.de

11.05.202017.30 - 19.15Lebensnähe gGmbH PsychoseminarBezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, Janusz-Korczak-Str.32, 12627 Berlin, Raum 103 Achtsamkeit und Entspannung – Wie finde ich meine innere Ruhe?

14.05.202017.00 - 20.00Themenabend Nr. 4 Einschulung 2021Kooperationsverbund AUTISMUS Berlin, Mussehlstr.22·12101 BerlinReferent_innen:Ina Schneeweiß, Team Förderung KVA

Viele Eltern und Bezugspersonen fragen sich zum Ende der Kindergartenzeit, welche Schule die richtige für Ihr Kind ist? Welcher Lernort passt am sinnvollsten und was ist grundsätzlich überhaupt zu beachten? Die Beschulung von Schüler_innen mit Autismus, ist im Rahmen der inklusiven Bildung an Regelschulen, weiterhin im Fokus des Interesses.
In dieser Veranstaltung soll den Fragen nachgegangen werden, welche Bedingungen für die Beschulung von Schüler_innen mit Autismus wichtig sein können und welche Aspekte bei der Schulauswahl beachtet werden sollten. Wir zeigen Ihnen zusätzlich, wie der Übergang vom Kindergarten in die Schule gut gelingen kann und wie Strukturierungshilfen/ Materialien ganz praktisch im pädagogischen Alltag eingesetzt werden können.

FAX: 030 – 789566016 E- Mail: info@verbund-autismus-berlin.de

08.06.202017.30 - 19.15Lebensnähe gGmbH PsychoseminarBezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, Janusz-Korczak-Str.32, 12627 Berlin, Raum 103„Home Treatment“ mobiles Krisenteam – Ziele und Behandlungsangebote Themensammlung für das 2. Halbjahr 2020

18.06.202010.00 - 12.00Mobilitätstraining BusU-Bahnhof Elsterwerdaer Platz, an der Endhaltestelle der Buslinie 154Es kann sein, dass ein geplantes Training wegen kurzfristiger Bauarbeiten oder Störungen verschoben werden muss. Bitte prüfen Sie deshalb kurz vor dem jeweiligen Termin hier auf unserer Website oder unter 030-19449, ob der Termin wie geplant stattfinden wird.

18.06.202011.00 - 17.00Berliner Behindertenparlament tagt im JuniBerliner Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstraße 5, 10117 BerlinErstes Berliner Behindertenparlament kommt im Juni zusammen.
Ein breites Bündnis aus Verbänden der Behindertenselbsthilfe unterstützt die Initiative von Christian Specht, Selbst-Vertreter im Vorstand der Berliner Lebenshilfe. Menschen mit jeglicher Art von Behinderung und chronischer Krankheit oder die sie vertretene Angehörige können sich für eine Teilnahme bewerben.
"Das Behindertenparlament soll die Vielfalt der Behinderungen und der Organisationen in Berlin ausgewogen abbilden. Besonders wichtig ist es Christian Specht und dem Vorbereitungsteam, dass im Behindertenparlament auch Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und Menschen mit psychischen Behinderungen gleichberechtigt vertreten sind", so eine gemeinsame Pressemitteilung. Abzüglich der Plätze für Assistenzgebende und Gäste soll es Platz für ca. 80-120 Vertreter_Innen im Behindertenparlament geben.
Zu den fünf Themen Arbeit, Bildung, Mobilität, Wohnen sowie Gesundheit/Pflege werden zurzeit in Fokusgruppen Anträge an das Behindertenparlament erarbeitet. Diese Anträge werden von den Teilnehmenden diskutiert und verabschiedet. Sie sind Handlungsaufträge an die Politik.

Für eine möglichst barrierefreie Teilhabe wird ein umfassendes Unterstützungskonzept erarbeitet. Die Herausforderung, das Abgeordnetenhaus für eine bisher nicht da gewesene Menge von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zu ertüchtigen, stellt eine enorme Herausforderung dar. Von Assistenz, über Rampen, Dolmetschen in einfache Sprache, Schriftsprache, Gebärdensprache, Leitsysteme und ausreichend barrierefreie Sanitärräume bis hin zu einem Evakuierungsplan ist Einiges an Logistik zu gewährleisten.

24.06.202017.45 - 18.45Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Rechtliche Betreuer und BevollmächtigteLebenshilfe, Helene-Weigelplatz 13 12681 BerlinWenn Sie ...

als ehrenamtlicher Rechtlicher Betreuer für Angehörige, bekannte oder andere Menschen tätig sind
wenn Sie als Bevollmächtigter tätig sind

Bieten wir Ihnen

die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Gesprächen in einer Gruppe Gleichgesinnter
Wir wollen mit Ihnen in entspannter Atmospähre ins Gespräch kommen.

Wir tauschen uns aus über

Probleme, aber auch Erfolge im Alltag als Vertreter, im Umgang mit Behörden und Institutionen
Erfahrungen und Erlebnisse aus Ihrem und unserem Betreueralltag

Themen:

29.04.2020 Gesundheitsangelegenheiten
24.06.2020 Vermögensangelegenheiten
30.09.2020 Teilhabe
25.11.2020 Austausch zur Betreuung

Mehr Informationen unter:
Telefon 030 75 54 91 251
btv.marzahn-hellersdorf@lebenshilfe-berlin.de

20.08.202017.00 - 20.00Themenabend Nr. 5 Mädchen, Frauen und genderqueere Personen im Autismus-SpektrumKooperationsverbund AUTISMUS Berlin, Mussehlstr.22·12101 BerlinReferent_innen: Anne Bota Team Betreutes Einzelwohnen KVA-B
Susanne Barath: Team Förderung KVA-B

Oftmals werden Mädchen, Frauen und genderqueere Personen im Autismus-Spektrum erst sehr spät und seltener als Jungs/ Männer diagnostiziert, was dazu führen kann, dass damit zusammenhängende Leiden wie Depressionen und Praktiken wie selbstverletzendes Verhalten für lange Zeit unbehandelt bleiben, oder falsch diagnostiziert werden. In der Fachwelt wird jedoch gleichzeitig darüber diskutiert, dass das Verhältnis diagnostizierter Jungs/Männer zu Mädchen/Frauen anstatt wie bisher angenommen, nicht bei 6-8:1, sondern bei 4:1 oder gar 2,5:1 liegt. Warum ist das so?
Ist Autismus bei Frauen anders als bei Männern? Wird Autismus von Autistinnen anders erlebt als von Autisten? Gibt es Unterschiede? Wenn ja, welche und warum? Während dieses Themenabends soll zunächst aufgezeigt werden was es für Mädchen, Frauen und genderqueere Autist_innen bedeuten kann durch das Diagnose-Raster zu fallen und wie Genderstereotype dies begünstigen. Diesbezüglich ist auch angedacht Mädchen, Frauen und genderqueere Autist_innen von ihren Erfahrungen berichten zu lassen. Ein weiteres wichtiges Thema in diesem Zusammenhang, auf das Aufmerksam gemacht werden wird, ist die Praxis des Camouflageing und die Auswirkungen dessen, für die Betroffenen.

FAX: 030 – 789566016 E- Mail: info@verbund-autismus-berlin.de

17.09.202017.00 - 20.00Themenabend Nr. 6 Herausfordernde VerhaltensweisenKooperationsverbund AUTISMUS Berlin, Mussehlstr.22·12101 BerlinReferent_innen: Hannah Buscher Fachliche Leiterin KVA-B
Susanne Barath: Team Förderung KVA-B
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

In dieser Veranstaltung geht es darum, das Thema „Herausfordernde Verhaltensweisen und Autismus“ von unterschiedlichen Seiten her zu beleuchten.
Im theoretischen Teil werden Informationen gegeben, wie herausfordernde Verhaltensweisen definiert werden, welche Ursachen zugrunde liegen und welche Umgangsformen für schwieriges Verhalten passend sein können. Neben der Analyse herausfordernder Verhaltensweisen wird es auch darum gehen, wie diesen vorgebeugt werden kann und welche Strategien sich bewährt haben. Im praxisbezogenen Teil des Abends wollen Ihnen die theoretischen Modelle zur Hypothesen- und Strategieerarbeitung mit Fallbeispielen und Übungen näherbringen.
FAX: 030 – 789566016 E- Mail: info@verbund-autismus-berlin.de

24.09.202010.00 - 12.00Mobilitätstraining Bus und TramMarzahn, Betriebshof der BVG, Landsberger Allee 576Es kann sein, dass ein geplantes Training wegen kurzfristiger Bauarbeiten oder Störungen verschoben werden muss. Bitte prüfen Sie deshalb kurz vor dem jeweiligen Termin hier auf unserer Website oder unter 030-19449, ob der Termin wie geplant stattfinden wird.

30.09.202017.45 - 18.45Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Rechtliche Betreuer und BevollmächtigteLebenshilfe, Helene-Weigelplatz 13 12681 BerlinWenn Sie ...

als ehrenamtlicher Rechtlicher Betreuer für Angehörige, bekannte oder andere Menschen tätig sind
wenn Sie als Bevollmächtigter tätig sind

Bieten wir Ihnen

die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Gesprächen in einer Gruppe Gleichgesinnter
Wir wollen mit Ihnen in entspannter Atmospähre ins Gespräch kommen.

Wir tauschen uns aus über

Probleme, aber auch Erfolge im Alltag als Vertreter, im Umgang mit Behörden und Institutionen
Erfahrungen und Erlebnisse aus Ihrem und unserem Betreueralltag

Themen:

29.04.2020 Gesundheitsangelegenheiten
24.06.2020 Vermögensangelegenheiten
30.09.2020 Teilhabe
25.11.2020 Austausch zur Betreuung

Mehr Informationen unter:
Telefon 030 75 54 91 251
btv.marzahn-hellersdorf@lebenshilfe-berlin.de

06.10.202016.00 - 18.00Einführung für ehrenamtliche Rechtliche BetreuerLebenshilfe, Helene-Weigelplatz 13 12681 BerlinEinführungsveranstaltung für (künftige und kürzlich bestellte) ehrenamtliche Rechtliche Betreuer

Die Veranstaltung informiert über die Aufgaben eines ehrenamtlichen Rechtlichen Betreuers und bietet eine erste Einführung in die rechtlichen Grundlagen:

Überblick über das Betreuungsverfahren vom Beginn bis Ende
Rechte und Pflichten des ehrenamtlichen Rechtlichen Betreuers
Aufgabenkeise
Rechte Betreuter
Kommunikation und Umgang mit Konflikten
Informations- und Beratungsmöglichkeiten für ehrenamliche Rechtliche Betreuer
Angebote und Veranstaltungen

Um Anmeldung wird gebeten unter
Telefon 030 75 54 91 251
btv.marzahn-hellersdorf@lebenshilfe-berlin.de

29.10.202017.00 - 20.00Themenabend Nr. 7 Autismus und KommunikationKooperationsverbund AUTISMUS Berlin, Mussehlstr.22·12101 BerlinReferent_innen: Bettina Wunderlich Team Förderung KVA-B
Elke Möller: SPZ Tempelhof
Interessant für: Eltern | Angehörige

Das Verstehen und Mitteilen sind wesentliche Bestandteile der Kommunikation. Menschen im Autismus-Spektrum zeigen in ihrer Kommunikation und in ihren sprachlichen Fähigkeiten vielfältige Besonderheiten. Dazu gehören unter anderem eingeschränkte Möglichkeiten in der Kontaktaufnahme und Dialogfähigkeit, Schwierigkeiten beim Verstehen und Verarbeiten von Gesagtem, eingeschränkte Effektivität der Kommunikation sowie grundlegende Probleme beim Einstieg in die Verbalsprache. Manche Menschen entwickeln überhaupt keine funktionale Sprache. Häufig wird dadurch der Austausch mit der Umwelt zu einer großen Herausforderung im Alltag. Nach einer Einführung in die autismusspezifischen Besonderheiten in der Kommunikation wird in dieser Veranstaltung ausführlich auf die Methoden, Mittel und Umsetzung Unterstützter Kommunikation bei wenig- bis nichtsprechenden Menschen mit ASS eingegangen.
FAX: 030 – 789566016 E- Mail: info@verbund-autismus-berlin.de

19.11.202017.00 - 20.00Themenabend Nr. 8 Autismus, Sexualität und PartnerschaftKooperationsverbund AUTISMUS Berlin, Mussehlstr.22·12101 BerlinReferent_innen: Anne Bota Team Betreutes Einzelwohnen KVA-B
Andrzej Profus BA Soziale Arbeit
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Wie gestaltet sich der sexuelle Entwicklungsprozess bei Menschen im Autismus-Spektrum? Wie lässt sich Kommunikation im Kontext von Sexualität gestalten, die gewährleistet, dass auf die Bedürfnisse aller Beteiligten eingegangen und gleichzeitig Grenzen beachtet und nicht überschritten werden? Was gibt es für Möglichkeiten mit missverständlichen Situationen, wie dem Flirten, nonverbalen Codes, Beziehungs-erwartungen oder anscheinend natürlichen Abläufen bei sexuellen Handlungen umzugehen? Wie kann mit der Tatsache, dass manche Menschen keine sexuelle Anziehung verspüren, oder kein Interesse an sexuellen Praktiken haben, umgegangen werden? Ist ein Bedürfnis nach romantischen Beziehungen etwas das alle Menschen haben?
Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir diesen und weiteren Fragen rund um die Themen Sexualität, Liebesbeziehungen, Partner_innenschaft und Elternschaft Raum geben.
FAX: 030 – 789566016 E- Mail: info@verbund-autismus-berlin.de

25.11.202017.45 - 18.45Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Rechtliche Betreuer und BevollmächtigteLebenshilfe, Helene-Weigelplatz 13 12681 BerlinWenn Sie ...

als ehrenamtlicher Rechtlicher Betreuer für Angehörige, bekannte oder andere Menschen tätig sind
wenn Sie als Bevollmächtigter tätig sind

Bieten wir Ihnen

die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Gesprächen in einer Gruppe Gleichgesinnter
Wir wollen mit Ihnen in entspannter Atmospähre ins Gespräch kommen.

Wir tauschen uns aus über

Probleme, aber auch Erfolge im Alltag als Vertreter, im Umgang mit Behörden und Institutionen
Erfahrungen und Erlebnisse aus Ihrem und unserem Betreueralltag

Themen:

29.04.2020 Gesundheitsangelegenheiten
24.06.2020 Vermögensangelegenheiten
30.09.2020 Teilhabe
25.11.2020 Austausch zur Betreuung

Mehr Informationen unter:
Telefon 030 75 54 91 251
btv.marzahn-hellersdorf@lebenshilfe-berlin.de